Wir über uns

 

Wir spielten im Herbst 1960:

"Wenn du Geld hast"

 

Volkskomödie in 3 Akten

von Wilfried Wroost

Regie: Fritz Kruse

 

 

Aufführungstermin

Freitag, 11. November 1960

 

Aufführungsort

Heidehaus

 

Darsteller:

Julius Kappelhoff, Kontorbote:    

Carl von Appen

Frl. Emilie Kappelhoff, seine Schwester:    

Hilma Wieck

Lissi, Hausangestellte, seine Tochter:

Antje Reinke

Fredi, Hoteldiener, sein Sohn:

Wolf-Dieter Neitzke

Rudolf, Taxichauffeur:

Erwin Wehr

Oskar Pommerenke, kaufm. Angestellter:

Heiner Tewes

Alma Roggenbuck, Inhab. einer Autovermietung:

Ingrid Zimmer

Helga, ihre Tochter:

Anke Wehr

Robert M. Dörmann, Inhaber einer Im-/Exportfirma:

Gustav Felst

 

Handlung

Herr Kappelhoff, ein kleiner Angestellter im damaligen Hamburg, hat durchaus ein paar Probleme. Das Berufsleben bereitet ihm immer größere Sorgen: der Chef schikaniert ihn, wo’s nur geht, die Kollegen mobben ihn, er muß sogar befürchten, demnächst entlassen zu werden. Doch auch das Privatleben hat seine Tücken: die drei Kinder, die er zusammen mit seiner unverheirateten Schwester großzieht, wollen durchaus nicht immer so wie er wohl will...
Aber wir sind ja in einer Komödie, und da kommen der Zufall und gute Freunde zu Hilfe, um Julius Kappelhoff und seine Familie zu retten. Aber ist es wirklich die Rettung, über Nacht reich geworden zu sein? Plötzlich wollen alle etwas von Julius: Geld!
Vor fünfzig Jahren, als das Wirtschaftswunder Deutschland erfasste, schrieb Wilfried Wroost diesen plattdeutschen Klassiker, der in vielem so modern wirkt.

 

Presse

Wenn du Geld hast... Ein Erfolg

Die Volksspielbühne Rissen darf mit der Aufführung dieses Stückes wieder einmal den Erfolg für sich buchen. Schon die Wahl dieses Themas liegt richtig: Verwicklungen um das liebe Geld. Hast du Geld, bist du wer. Das Heidehaus war fast ausverkauft.

(Quelle unbekannt)

 

Szenen-Fotos

 

 

 

 
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Impressum