Wir über uns

 

Die Bühnenspatzen spielten im Sommer 1979:

"Stokkerlok und Millipilli"

 

von Rainer Hochfeld und Volker Ludwig

Verlag der Autoren / Frankfurt a. M.

Regie: Herta Mutschink

 

 

Aufführungen

Mittwoch, 27. Juni 1979

Donnerstag, 28. Juni 1979

Freitag, 29. Juni 1979

Sonnabend, 30. Juni 1979

Donnerstag, 20. September 1979

Freitag, 21. September 1979

Sonnabend, 22. September 1979

 

Aufführungsorte

Iserbarg,

Theaterschiff Batavia (Wedel)

 

Personen und ihre Darsteller

Stokkerlok:

Steffen Lau

Millipilli:

Claudia Heynen

Emil:

Sebastian Muschter

Flippo:

Martin Thurmann

Kratzwurst/Professor:

Dirk Steffens

Nora:

Cornelia Gerber

Tech:

Nils Lorenzen

Nik:

Katrin Rix

Dicker:

Silke Eckhoff

Torte:

Petra Revello

Wurstmax:

Kai Lorenzen

Sülzkopp:

Nils Lorenzen

Lehrerin:

Anette Goebels

2. Lehrerin:

Christina Drewes

Schülerin:

Claudia Gerber

1. Soldat:

Susan Reeves

2. Soldat:

Kai Lorenzen

Onkel Zack:

Andrea Lassalle

Tante Zack:

Annette Goebels

1. Putzteufel:

Katrin Rix

2. Putzteufel:

Claudia Gerber

Weißmacker:

Astrid Wehmann

1. Junge:

Kirsten von Mejer

2. Junge:

Søren Steffens

Oma:

Dörte Hass

 

Hinter den Kulissen

Regie:

Herta Mutschink

Regieassistenz:    

Silke Lorenzen

Musik:

Steffen Lau,

 

Herta Mutschink

 

Handlung

"Lokolieschen" heißt die Lokomotive, auf der Lokomotivführer Stokkerlok alle Kinder umsonst mitfahren lässt, bis der Eisenbahnchef Kratzwurst ihn deswegen kurzerhand entlässt, das "Lokolieschen" in ihre Einzelteile zerlegt und in alle Welt verkauft. Nun stünde es recht traurig um den stellenlosen Stokkerlok und die Kinder, die nicht mehr mit dem "Lokolieschen" fahren können, wenn nicht das findige Mädchen Millipilli mutig die Suche nach den Einzelteilen der Lokomotive aufnimmt..

 

Szenen-Fotos

 

 

 Steffen Lau - Claudia Heynen

 

 

Cornelia Gerber - Dirk Steffens

 

Kai Lorenzen - Susan Reeves

 

Søren Steffens - Kirsten von Mejer

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Impressum