Wir über uns

 

Wir spielten zu Weihnachten 2006:

 

Märchenspiel in sechs Bildern

von Manfred Hinrichs

nach einer Erzählung aus 1001 Nacht

Theaterverlag: Karl Mahnke, Verden/Aller

Regie: Christian Dennert

 

 

Aufführungen

Freitag, 8. Dezember 2006

Sonnabend, 9. Dezember 2006

Sonnabend, 9. Dezember 2006

Sonntag, 10. Dezember 2006

Sonntag, 10. Dezember 2006

 

Personen und Darsteller

Aladdin:

Jonny Karnatz

Fatima, seine Mutter:

Anne Hagen

Ahuli, Obsthändlerin:

Karin Selchow

Selina, Messinghändlerin:     

Gerda Arendt

Miriam, Tuchhändlerin:

Stephanie Ganske

Ali, ein Gassenjunge:

Miles Dennert

Kinder:

Ulrike von der Ohe,

 

Meike Sietas,

 

Katja Mitschke,

 

Carina Dreyer,

 

Rasmus Bouncken,

 

Max Dreyer

Rhafsai, Zauberer:

Isabell Schumacher

Geist der Lampe:

Alexandra Friede

Geist des Ringes:

Emilie Licari

Hilfsgeister:

Samira Müller,

 

Ute Junge,

 

Andreas Prieß

Abu ben Sadi, Sultan:

Henner Heinsohn

Jasmina, seine Tochter:

Wiebke Junge

Mardschan, sein Wesir:

Hanns Wieck

Djafar, dessen Sohn:

Christian Bauer

Suleike, Dienerin:

Anna Richter

Herold des Sultans:

Annika Ernst

Wachen des Sultans:

David Kersten,

 

Christian Steuer

 

Hinter den Kulissen

Regie:

Christian Dennert

Regieassistenz:

Ute Junge

Souffleuse:

Inge Schwenn

Inspizienz:

Samira Müller

Maske/Frisuren:    

Silke Lorenzen,

 

Karin Lorenzen,

 

Martina Stichter,

 

Karen Wieck

Kostüme:

Elke Lustig

Ton und Licht:

Karl-August Braker,

 

Simon Braker

Bühnenbild:

Andreas Prieß

Bühnenmalerei:

Zsa Zsa Wehr

Bühnenbau:

VBR-Crew

 

Die Märchen aus 1001 Nacht

...sind der Legende nach die Geschichten, die die schöne und kluge Scheherazade dem grausam herrschenden Sultan Scheherban erzählt haben soll. Knapp drei Jahre lang erzählte die Abend für Abend, damit die Menschen im großen Reich des mächtigen Sultans wieder Frieden und Gerechtigkeit finden sollten.

Diese Geschichten enstanden, wie alle Märchen, in einer fernen Zeit, als es weder zeitung noch Fernsehen oder Internet gab. Die Menschen erzähöten sich zum Zeitvertreib Geschichten: vielleicht wahre Begebenheiten, vielleicht völlig verrückte Fantasiegeschichten. Bei nächster Gelegenheit wurde das Gehörte weitererzählt und dabei immer mehr ausgeschmückt. Wir können uns das wie "Stille Post" vorstellen: je länger eine Geschichte unterwegs war, desto mehr Einzelheiten wurden dazuerfunden und umso kunstvoller wurden die Fäden miteinander verwoben, ähnlich einem komplizierten Stoffmuster. So wurden sie also zu dem, was sie heute noch sind: spannende, fantstische, nachdenkliche und manchmal auch gruselige Erzählungen, die uns bekannt sind als beispielsweise:

"Sindbad der Seefahrer"

"Ali Baba und die vierzig Räuber"

"Der Barbier von Bagdad"

"Aladin und die Wunderlampe"

 

Szenen-Fotos

 

 

Katja Mitschke - Miles Dennert - Max Dreyer - Rasmus Bouncken - Meike Sietas -

Ulrike von der Ohe - Carina Dreyer

 

 

Stephanie Ganske - Gerda Arendt - Karin Selchow - Jonny Karnatz - Anne Hagen

 

Annika Ernst - David Kersten - Jonny Karnatz - Christian Bauer - Wiebke Junge -

Anna Richter -  Christian Steuer

 

Wiebke Junge - Henner Heinsohn

 

Isabell Schumacher

 

 

Emilie Licari

 

 

Wiebke Junge - Isabell Schumacher

 

 

Carina Dreyer - Ulrike von der Ohe - Anna Richter - Jonny Karnatz - David Kersten -

Henner Heinsohn - Isabell Schumacher

 

 

Hanns Wieck - Christian Bauer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Impressum